16








PNF – Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (KG – ZNS)

Ist eine für den Patienten aktive neuro-physiologische Behandlung, welche v.a. in der Neurologie Anwendung findet. Aufgrund ihrer funktionell-physiologischen Grundlage des menschlichen Körpers wird es in der allgemeinen Physiotherapie besonders angewendet und vom Arzt verordnet.

Dabei wird der zu dehnende Muskel abwechselnd passiv gedehnt und in gedehnter Position angespannt. Dieser passive Reiz führt zur physiologischen funktionellen Muskel-/Sehnenaktivität in der Bewegungsführung .

Das Ziel der Behandlungsmethode ist es, das neuro-muskuläre Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskel zu erleichtern und zu fördern. Man erlernt den Körper gezielt physiologisch in funktionelle Bewegungsrichtungen zu steuern. Gesamte Muskelgruppen, sowie Gelenke werden aus ihren krankhaften Fehlstellungen therapiert. In verschiedenen Ausgangsstellungen (z.B. Liegen, Sitz, Gehen und Aufstehen) wird der gesamte Körper oder/ und einzelner Körperregionen trainiert.<
Bei uns wird gezielt durch ein Übungsprogramm in der Behandlung auf Schwerpunkte des Einzelnen wert gelegt und auch erklärt wie unser Körper oder die Regionen selbst (z.B. Kniebewegung), besser trainiert werden kann. Diese Behandlung ist eine ganz besondere Methode die Muskelbewegungsabläufe zu spüren und zu verstehen läßt.